xdt

Deine
Weiterbildungs-Merkliste
Du kannst maximal 5 Weiterbildungen in Deiner Merkliste speichern. Wenn Du eine weitere Weiterbildung hinzufügen möchtest, entferne bitte vorab eine der untenstehenden Weiterbildungen.
Du hast aktuell noch keine Weiterbildung ausgewählt. Hier kannst Du bis zu 5 Weiterbildungen speichern und anschließend Dein persönliches Infomaterial anfordern. Fordere Dein personalisiertes Infomaterial für bis zu 5 Weiterbildungen an.

Kurshandbuch
UPS-DPTMNCD
Tourismus Manager - Schwerpunkt: Nachhaltigkeit und Change (m/w/d)
Inhaltsverzeichnis
  1. Tourismusmanagement I
  2. Tourismusmanagement II
  3. Nachhaltigkeitsmanagement in Tourismus, Hospitality und Event
  4. Change Management
Fakten zur Weiterbildung

Studienform: Fernstudium

Kursart: Online-Vorlesung

Gesamtdauer: Vollzeit: 4 Monate / Teilzeit: 8 Monate

Wir bieten digitale Kursunterlagen an, um Ressourcen zu schonen und unseren Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Bitte überlegen Sie, ob ein Ausdruck wirklich notwendig ist.

Niveau: Die Weiterbildung ist auf dem inhaltlichen Niveau eines Bachelor Studiengangs.
Eine Weiterbildung auf Bachelor-Niveau vermittelt grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten in einem bestimmten Fachbereich.

Praxis-Austausch: Wöchentlich diskutieren Praxisexpert:innen mit Teilnehmenden aus verschiedenen Weiterbildungen aktuelle Fragestellungen, Tools und praktische Fallbeispiele in 90-minütigen Online-Veranstaltungen.

Kurs: BWTO01-01
Tourismusmanagement I
Kursbeschreibung
Aufbauend auf den Kursen Dienstleistungsmanagement, BWL und Marketing betrachtet der Kurs die Tourismusindustrie mit ihren verschiedenen Anbietern im Speziellen. Hierzu werden eingangs die gängigen Fachbegriffe erklärt und voneinander abgegrenzt sowie die Besonderheiten des touristischen Produktes aufgezeigt. Anhand von Kennzahlen, Daten und Fakten werden die verschiedenen Teilmärkte, Anbieter und Zielgruppen dargestellt und so ein Überblick über den Tourismusmarkt vermittelt. Um die Nachfrageseite zu verstehen, werden die Motivation der Kunden, ihre Informations- und Entscheidungsprozesse sowie die Bedeutung von Qualität erklärt und die Bedeutung von Erlebnissen bei der Konzeption von touristischen Produkten erarbeitet. Die Anbieter touristischer Produkte werden im Überblick dargestellt und ihr Zusammenwirken bei der Erstellung einer Reise aufgezeigt. Nach einem Überblick über die wichtigsten Reiseziele wird das Management von Destinationen, Attraktionen und Themenparks, Events, Kreuzfahrten sowie der Geschäftsreisemarkt vertieft. Schließlich werden aktuelle sowie sich zukünftig abzeichnende Trends als Einflussfaktoren für bevorstehende Entwicklungen im Markt aufgezeigt.
Kursinhalte
  1. Besonderheiten des touristischen Produkts
    1. Was sind touristische Produkte?
    2. Touristische Produkte sind immateriell, intangibel
    3. Touristische Produkte sind nicht lagerfähig
    4. Touristische Produkte sind heterogen
    5. Touristische Produkte erfordern die Mitwirkung des Kunden als „externen Faktor“
  2. Einführung in die Tourismusbranche
    1. Die wirtschaftliche Bedeutung der Tourismusbranche
    2. Begriffe und Definitionen
  3. Die Kundenseite: Warum wird eigentlich gereist?
    1. Reisemotivation
    2. Risiken bei der Reiseentscheidung
    3. Reiseinformation
    4. Reiseentscheidung
  4. Die Angebotsseite im Tourismus
    1. Das System Tourismus
    2. Die Wertekette
    3. Tourismus als virtuelles Produkt
  5. Ziele und Zielgebiete
    1. Überblick über die wichtigsten Ziele und Reiseströme weltweit
    2. Reiseverhalten der deutschen Bevölkerung
    3. Einführung in das Destinationsmanagement
    4. Attraktionen & Themenparks
    5. Events
    6. Kreuzfahrten
    7. Geschäftsreisen
  6. Qualität im Tourismus
    1. Definitionen
    2. Inhaltliche Dimensionen der Qualität
    3. Zeitliche Dimensionen der Qualität
  7. Trends im Tourismus
    1. Gesamtgesellschaftliche Trends
    2. Trends und Entwicklungen im Tourismus

Fakten zum Modul

Modul: Tourismusmanagement I (BWTO1-01)

Niveau: Bachelor

Unterrichtssprache: Deutsch

Credits: 5 ECTS-Punkte
Äquivalent bei Anrechnung an der IU Internationale Hochschule.
Modulprüfung:
  • Examen, 90 Minuten
Kurse im Modul:
  • BWTO01-01 (Tourismusmanagement I)
Kurs: BWTO02
Tourismusmanagement II
Kursbeschreibung
Der Vertiefungskurs Tourismusmanagement II baut auf den im Einführungskurs vermittelten Grundlagen auf und gibt zuerst einen Überblick über die Gestaltung von Erlebnissen im Tourismus. Nach einer Zusammenschau der wichtigsten Verkehrsträger und ihrer Bedeutung für den Tourismus wird der Luftverkehrsmarkt als wesentliche vorgelagerte Branche identifiziert. Mit Geschäftsmodellen, Yield-Management und Low Cost werden Managementtechniken und -strategien illustriert und auf touristische Kernbereiche übertragen. Mit den Reiseveranstaltern als den Produzenten von Reisen und dem Vertrieb touristischer Produkte werden die im Einführungskurs behandelten Themen mit zwei Kernthemen der Branche komplettiert. Hierzu werden zuerst der Begriff und die Aufgaben des Reiseveranstalters mit den dazugehörigen rechtlichen Konsequenzen definiert und das Produkt Pauschalreise mit seinen Charakteristiken diskutiert. Darauf folgt eine Darstellung der Entwicklungen des Reiseveranstaltermarktes sowie eine Diskussion der aktuellen Wettbewerbssituation von Reiseveranstaltern mit aktuellen Wettbewerbsstrategien von Reiseveranstaltern. Zum Vertrieb touristischer Produkte werden die klassischen direkten und indirekten Vertriebswege erklärt und ihre Charakteristiken herausgearbeitet. Die wachsende Bedeutung des Onlinevertriebs wird aufgezeigt und die daraus folgende Veränderung der Wettbewerbsparameter im touristischen Vertrieb vermittelt. Der Kurs schließt mit einem Überblick über das Verhältnis von Reiseveranstaltern und Reisevertrieb, der die Themen Provisionen, aktuelle Marktstellung des traditionellen Vertriebs, neue Herausforderungen im Verhältnis mit den Kunden sowie einem Ausblick auf anstehende Veränderungen und ihre Auswirkungen auf die Marktteilnehmer aufzeigt.
Kursinhalte
  1. Erlebnisgestaltung im Tourismus
    1. Erlebnisse im Gegensatz zu Sachgütern und Dienstleistungen
    2. Die Bedeutung von Erlebnissen für Anbieter und Nachfrager
    3. Erlebnisgestaltung in der Praxis
    4. Psychologische Mechanismen der Erlebnisgestaltung
  2. Verkehrsträger im Tourismus
    1. Verkehrsträger im Tourismus
    2. Busreisen
    3. Bahnreisen
  3. Luftverkehr und Tourismus
    1. Historische Entwicklung des Luftverkehrs
    2. Die Entstehung des modernen Luftverkehrs
    3. Luftverkehr, Politik und moderner Tourismus
  4. Geschäftsmodelle im Luftverkehr
    1. Traditional Business Model
    2. Virtual Business Model
    3. Aviation Business Model
  5. Das Low-Cost-Prinzip
    1. Hintergrund der Low-Cost-Carrier
    2. Das System Low-Cost
  6. Yield oder Revenue Management
    1. Der betriebswirtschaftliche Hintergrund
    2. Was ist Yield Management
    3. Preisdifferenzierung
    4. Überbuchung
  7. Reiseveranstalter
    1. Was ist ein Reiseveranstalter?
    2. Das Produkt: Die Pauschalreise
    3. Die Entwicklung des Reiseveranstaltermarktes
    4. Reiseveranstalter im Wettbewerb
    5. Horizontale Integration
    6. Vertikale Integration
  8. Reisevertrieb
    1. Vertrieb im Tourismus
    2. Direkter und indirekter Vertrieb
    3. Was genau ist ein Reisemittler?
    4. Reisemittler aus Sicht des Reiseveranstalters
  9. Reiseveranstalter und Reisevertrieb im Wettbewerb
    1. Das Verhältnis von Reiseveranstaltern und Reisebüros
    2. Provisionen und ihre Bedeutung als Wettbewerbsinstrument
    3. Die Stellung der Reisebüros im Markt
    4. Das Verhältnis von Reisebüros und Kunden
    5. Strukturelle Veränderungen und Ausblick
    6. Online Travel Agencies (OTA)

Fakten zum Modul

Modul: Tourismusmanagement II (BWTO2)

Niveau: Bachelor

Unterrichtssprache: Deutsch

Credits: 5 ECTS-Punkte
Äquivalent bei Anrechnung an der IU Internationale Hochschule.
Modulprüfung:
  • Modulklausur, 90 Minuten
Kurse im Modul:
  • BWTO02 (Tourismusmanagement II)
Kurs: DLBHMNMTHE01
Nachhaltigkeitsmanagement in Tourismus, Hospitality und Event
Kursbeschreibung
Der Kurs führt die Studierenden in die Grundkonzepte, Prinzipien und Praktiken der nachhaltigen Entwicklung sowohl mit globaler Perspektive als auch bezogen auf den Kontext Tourismus, Hospitality und Event ein. Einem Überblick über die allgemein verwandte Terminologie in Sachen Nachhaltigkeit folgend, werden die grundlegenden Prinzipien nachhaltiger Entwicklung untersucht und diskutiert. Im Rahmen des Kurses werden die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Einflüsse der Tourismusindustrie analysiert. Weiterhin lernen die Studierenden, nachhaltige Managementsysteme zu definieren und zu analysieren, die es Touristik-, Hospitality- und Eventunternehmen ermöglichen, Umweltschäden so gering wie möglich zu halten oder zu vermeiden, einen fairen sozialen Austausch sicherzustellen und gleichzeitig Profitabilität zu gewährleisten. Der Kurs erstreckt sich auch auf die Anwendung von Zertifizierungsschemata, sowohl von Selbstevaluierungs- und Erfassungsverfahren durch Touristik- und Hospitalityunternehmen als auch von Überprüfungen durch Dritte. Neben Eco-Labels in Tourismus, Hospitality und Event wird auch das Konzept der Corporate Social Responsibility vorgestellt. Des Weiteren werden die Prinzipien nachhaltigen Designs erläutert, um konkrete bauliche Maßnahmen in den Kontext der Nachhaltigkeit einzuordnen. Abschließend wird auf das Phänomen des Overtourism eingegangen, so dass die Studierenden dessen Ursachen und Auswirkungen sowie mögliche Gegenmaßnahmen kennenlernen.
Kursinhalte
  1. Nachhaltige Entwicklung durch die Tourismus-, Hospitality- und Eventindustrie
    1. Terminologie, historische Perspektive und Prinzipien
    2. Ökonomische, ökologische und soziokulturelle Einflüsse
  2. Nachhaltiger Tourismus
    1. Definition und Prinzipien
    2. Nachhaltige Planung, Entwicklung und Management von Reisezielen
  3. Richtlinien und Codes
    1. Übersicht über existierende Richtlinien und Codes
    2. Richtlinien und Codes in der Praxis
  4. Nachhaltige Managementsysteme
    1. Managementsysteme und Umweltmanagementsysteme
    2. PDCA-Zyklus
    3. Überblick und kritische Bewertung ISO 14001 und EMAS
    4. Kosten und Nutzen im Zusammenhang mit Sustainable-Management-Systemen
  5. Zertifizierungen und Audits
    1. Intention des Überprüfungsverfahrens
    2. Schritte des Bewertungsverfahrens
    3. Externe Überprüfung durch Dritte
  6. Ökolabels in Tourismus, Hospitality und Event
    1. Komponenten und Funktionen
    2. Tourismusübergreifende Labels
    3. Beherbergungsspezifische Labels
    4. Sonstige touristische Labels
  7. Corporate Social Responsibility
    1. Einführung
    2. Klassisches Modell
    3. Berichtspflicht
    4. Vorbildliche Verfahren
  8. Prinzipien nachhaltigen Designs
    1. Prinzipien und Konzepte
    2. Passive versus aktive Solartechniken
    3. Aktuelle vorbildliche Verfahren nachhaltigen Designs
  9. Overtourism
    1. Definition und Ursachen
    2. Auswirkungen von Overtourism
    3. Mögliche Gegenmaßnahmen

Fakten zum Modul

Modul: Nachhaltigkeitsmanagement in Tourismus, Hospitality und Event (DLBHMNMTHE)

Niveau: Bachelor

Credits: 5 ECTS-Punkte
Äquivalent bei Anrechnung an der IU Internationale Hochschule.
Modulprüfung:
  • Hausarbeit
Kurse im Modul:
  • DLBHMNMTHE01 (Nachhaltigkeitsmanagement in Tourismus, Hospitality und Event)
Kurs: DLBWPOCM02
Change Management
Kursbeschreibung

Das Tempo von Veränderungen in Märkten, Technologien und Kundenverhalten hat sich signifikant erhöht. Gleichzeitig bieten sich hierdurch auch die größten Wachstumschancen für Unternehmen – neue Geschäftsmodelle, zusammenwachsende Märkte, verändertes Kundenverhalten. Diese Zukunftspotenziale zu nutzen, fordert von Unternehmen, Veränderungen wirksam und schnell umzusetzen. Hierfür ist es essenziell, um die Bedeutung, die Struktur, die Rollen des Beteiligten, mögliche Widerstände und die Kommunikation im Rahmen des Change Managements zu wissen.

Sehr viele Change-Programme scheitern regelmäßig in der operativen Umsetzung. Deshalb ist Wissen um das systematische Vorgehen im Veränderungsprozess notwendig, um den Wandel im und von Unternehmen erfolgreich steuern zu können. Menschen und Prozesse spielen dabei die zentrale Rolle.

Kursinhalte
  1. Einführung in das Change Management
    1. Begriffe und Definitionen
    2. Abgrenzungen des Change Managements
    3. Modelle des Wandels
  2. Ursachen und Auslöser des Wandels
    1. Veränderung und Wandel
    2. Externe Auslöser des Wandels
    3. Interne Auslöser des Wandels
  3. Das Unternehmen als Wandelhemmnis
    1. Hemmnisse auf Organisationsebene
    2. Kollektive Hemmnisse
    3. Wirtschatfliche Hemmnisse
  4. Widerstand auf individueller Ebene
    1. Erscheinungsformen individuellen Widerstands
    2. Ursachen und Auslöser individuellen Widerstands
    3. Behandlungen von Widerständen
  5. Change als Managementaufgabe
    1. Erfolgsfaktoren des Change Managements
    2. Managementaufgaben im Change
    3. Arbeitspakete des Change Managements
  6. Leading Change
    1. Erfolgsfaktor Führung und Führungsperson
    2. Führungsrollen und -funktionen
    3. Change-Kommunikation
  7. Management von Change-Projekten
    1. Change-Management-Modelle
    2. Organisation des Change Managements
    3. Controlling und Evaluierung von Change-Projekten

Fakten zum Modul

Modul: Change Management (DLBDBCM)

Niveau: Bachelor

Unterrichtssprache: Deutsch

Credits: 5 ECTS-Punkte
Äquivalent bei Anrechnung an der IU Internationale Hochschule.
Modulprüfung:
  • Examen, 90 Minuten
Kurse im Modul:
  • DLBWPOCM02 (Change Management)

JETZT INFOMATERIAL ANFORDERN

Schön, dass Du Deine Auswahl getroffen hast und mehr über Deine Weiterbildung bei der IU Akademie erfahren willst. Fordere jetzt Dein Infomaterial an: kostenlos und unverbindlich.

Du hast folgende auf Deiner Merkliste:

Copyright © 2024 | IU Internationale Hochschule - Alle Rechte vorbehalten