xdt

Deine
Weiterbildungs-Merkliste
Du kannst maximal 5 Weiterbildungen in Deiner Merkliste speichern. Wenn Du eine weitere Weiterbildung hinzufügen möchtest, entferne bitte vorab eine der untenstehenden Weiterbildungen.
Du hast aktuell noch keine Weiterbildung ausgewählt. Hier kannst Du bis zu 5 Weiterbildungen speichern und anschließend Dein persönliches Infomaterial anfordern. Fordere Dein personalisiertes Infomaterial für bis zu 5 Weiterbildungen an.

Kurshandbuch
Fakten zur Weiterbildung

Studienform: Fernstudium

Kursart: Online-Vorlesung

Gesamtdauer: Vollzeit: 4 Monate / Teilzeit: 8 Monate

Wir bieten digitale Kursunterlagen an, um Ressourcen zu schonen und unseren Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Bitte überlegen Sie, ob ein Ausdruck wirklich notwendig ist.

Niveau: Die Weiterbildung ist auf dem inhaltlichen Niveau eines Bachelor Studiengangs.
Eine Weiterbildung auf Bachelor-Niveau vermittelt grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten in einem bestimmten Fachbereich.
Zugangsempfehlungen: Berufsausbildung Therapieberufe
Kurs: DLGGOE01-01
Einführung in die Gesundheitsökonomie
Kursbeschreibung
Die Studierenden lernen grundlegende ökonomische Betrachtungsperspektiven im Gesundheitsmarkt und der Gesundheitssystemforschung kennen.
Kursinhalte
  1. Gesundheit und Ökonomie
    1. Gesundheit für Individuum und Gesellschaft
    2. Mittelknappheit und Allokationsproblematik im Gesundheitswesen
    3. Aktuelle Entwicklungen und Trends
    4. Gegenstand und Ziel der Gesundheitsökonomie
  2. Grundzüge des deutschen Gesundheitssystems
    1. Private Krankenversicherung
    2. Gesetzliche Krankenversicherung
    3. Akteure im System der gesetzlichen Krankenkassen
    4. Finanzierungs- und Vergütungsansätze in der gesetzlichen Krankenversicherung
  3. Methoden der gesundheitsökonomischen Bewertung
    1. Ökonomisches Prinzip und Rationalprinzip
    2. Gesundheitsökonomische Evaluationen
    3. Evidenzbasierte Medizin (EBM)
    4. Health Technology Assessment (HTA)
  4. Markt und Wettbewerb im Gesundheitswesen
    1. Markt- und Wettbewerb
    2. Marktmacht
    3. Marktversagen und staatlicher Handlungsbedarf
  5. Gesundheitspolitik
    1. Gegenstand und Ziele
    2. Akteure und Handlungsebenen
    3. Interventionstypen und -ebenen
    4. Einfluss der Europäischen Union
  6. Managed Care
    1. Kostenmanagement
    2. Qualitätsmanagement
    3. Qualitätssicherung
  7. Ethische Aspekte und Gerechtigkeitsüberlegungen im Gesundheitswesen
    1. Ethik im Gesundheitswesen
    2. Ethische Entscheidungsfindung
    3. Rationalisierung, Rationierung, Priorisierung
    4. Gerechtigkeitsüberlegungen
  8. Internationaler Gesundheitssystemvergleich und grenzüberschreitende Herausforderungen
    1. Gesundheitssystem: Begriff und Prototypen
    2. Methode des Gesundheitssystemvergleichs
    3. Finanzierung, Leistungserbringung und Regulierung im internationalen Vergleich
    4. Grenzüberschreitende Herausforderungen
Fakten zum Modul

Modul: Einführung in die Gesundheitsökonomie (DLGGOE-01)

Niveau: Bachelor

Unterrichtssprache: Deutsch

Credits: 5 ECTS-Punkte
Äquivalent bei Anrechnung an der IU Internationale Hochschule.
Modulprüfung:
  • Klausur, 90 Minuten
Kurse im Modul:
  • DLGGOE01-01 (Einführung in die Gesundheitsökonomie)
Kurs: BWGM02
Rahmenbedingungen des Gesundheitsmarktes
Kursbeschreibung
Aufbauend auf den Einführungen werden die gesetzlichen Grundlagen, die Anbieter- und Nachfragestrukturen des Gesundheitsmarktes unter besonderer Berücksichtigung der unmittelbaren Gesundheitsversorgung sowie die Finanzierungswege dargestellt.
Kursinhalte
  1. Gesetzliche Grundlagen
    1. Gesetzliche Krankenversicherung (SGB V)
    2. Soziale Pflegeversicherung (SGB XI)
    3. Sozialhilfe (SGB XII)
    4. Rehabilitation (SGB IX)
  2. Finanzierung
    1. Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung
    2. Finanzierung der privaten Krankenversicherung
    3. Finanzierung der Berufsgenossenschaften
    4. Finanzierung des zweiten Gesundheitsmarkts
    5. Gesundheitsfonds
    6. DRG
    7. Ambulanter Bereich
  3. Leistungsanbieter – Analyse ambulanter und stationärer Anbieter
    1. Ambulanter Sektor
    2. Stationärer Sektor
  4. Das Krankenhausfinanzierungssystem unter Berücksichtigung des DRG-Systems
    1. Marktspezifische Besonderheiten der Leistungserstellung im Krankenhaus
  5. Ambulante Versorgung
    1. Von der Einzelpraxis zum Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ)
Fakten zum Modul

Modul: Rahmenbedingungen des Gesundheitsmarktes (BWGM2)

Niveau: Bachelor

Unterrichtssprache: Deutsch

Credits: 5 ECTS-Punkte
Äquivalent bei Anrechnung an der IU Internationale Hochschule.
Modulprüfung:
  • Klausur, 90 Minuten
Kurse im Modul:
  • BWGM02 (Rahmenbedingungen des Gesundheitsmarktes)
Kurs: DLBERGWPGT01
Prävention und Gesundheit in der Therapie
Kursbeschreibung
Die Präventionsarbeit stellt im deutschen Gesundheitssystem eine bedeutende Ressource zur Gesunderhaltung der Bevölkerung dar. Als Gesundheitsberufe leisten auch die Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie hierzu ihren Beitrag. Nach dem jeweiligen therapeutischen Grundverständnis haben deren spezifische Angebote eine therapeutische, aber auch gesundheitsfördernde und präventive Wirkung. Ergotherapeuten, Logopäden und Physiotherapeuten agieren auf allen drei Ebenen der Prävention (Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention). Dieser Kurs soll den Studierenden nach der Klärung der theoretischen Grundlagen die verschiedenen Präventionsebenen sowie Konzepte und Maßnahmen verdeutlichen. Daneben werden auch die Rahmenbedingungen für die Prävention im therapeutischen Kontext verdeutlicht. Neben der theoretischen Wissensbildung erfolgt der Praxisbezug anhand von Beispielen.
Kursinhalte
  1. Theoretische Grundlagen
    1. Definition von Krankheit und Gesundheit
    2. Diversität von Krankheit und Gesundheit
    3. Gesundheitshandeln und Gesundheitsverhalten
    4. Gesundheits- und Krankheitsmodelle
  2. Gesundheitsförderung und Präventionsebenen
    1. Gesundheitsförderung
    2. Primäre Prävention
    3. Sekundäre Prävention
    4. Tertiäre Prävention
  3. Spezifische Konzepte und Maßnahmen auf Gesundheitsförderungs- und Präventionsebene
    1. Gesundheitsförderung
    2. Primäre Prävention
    3. Sekundäre Prävention
    4. Tertiäre Prävention
  4. Prävention für Ergotherapeuten, Logopäden und Physiotherapeuten
    1. Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung in den Therapieberufen
    2. Gesetzliche Grundlagen
    3. Qualifikationen
    4. Weiterbildungsmöglichkeiten
    5. Tätigkeitsfelder
  5. Beispiele aus der Praxis
    1. Gesundheitsförderung und Prävention in der Ergotherapie
    2. Gesundheitsförderung und Prävention in der Logopädie
    3. Gesundheitsförderung und Prävention in der Physiotherapie

Fakten zum Modul

Modul: Prävention und Gesundheit in der Therapie (DLBERGWPGT1)

Niveau: Bachelor

Unterrichtssprache: Deutsch

Credits: 5 ECTS-Punkte
Äquivalent bei Anrechnung an der IU Internationale Hochschule.
Modulprüfung:
  • Klausur, 90 Minuten
Kurse im Modul:
  • DLBERGWPGT01 (Prävention und Gesundheit in der Therapie)
Kurs: DLBERGWPGT02
Prävention und Gesundheitsförderung
Kursbeschreibung
Die Präventionsarbeit stellt im deutschen Gesundheitssystem eine bedeutende Ressource zur Gesunderhaltung der Bevölkerung dar. Als Gesundheitsberufe leisten auch die Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie hierzu ihren Beitrag. Nach dem jeweiligen therapeutischen Grundverständnis haben deren spezifische Angebote eine therapeutische, aber auch gesundheitsfördernde und präventive Wirkung. Ergotherapeuten, Logopäden und Physiotherapeuten agieren auf allen drei Ebenen der Prävention (Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention). Dieser Kurs soll den Studierenden nach der Klärung der theoretischen Grundlagen die verschiedenen Präventionsebenen sowie Konzepte und Maßnahmen verdeutlichen. Daneben werden auch die Rahmenbedingungen für die Prävention im therapeutischen Kontext verdeutlicht. Neben der theoretischen Wissensbildung erfolgt der Praxisbezug anhand von Beispielen.
Kursinhalte
  • Im Rahmen dieses Kurses arbeiten die Studierenden an einem Projekt aus dem Kontext Prävention und Gesundheitsförderung mit therapiewissenschaftlicher Relevanz. Inhaltlich soll sich das Projekt in die Präventionsebenen Primär-, Sekundär- oder Tertiärprävention einordnen. Hierzu soll das vorhandene Grundlagenwissen aus dem Modul praktisch angewendet werden. Die Konzeption, die Ziele, die Durchführung, die therapiewissenschaftliche Relevanz und die nötigen Rahmenbedingungen zur Durchführung des Projektes sollen in einem Projektbericht dargelegt werden.

Fakten zum Modul

Modul: Prävention und Gesundheitsförderung (DLBERGWPGT2)

Niveau: Bachelor

Unterrichtssprache: Deutsch

Credits: 5 ECTS-Punkte
Äquivalent bei Anrechnung an der IU Internationale Hochschule.
Kurse im Modul:
  • DLBERGWPGT02 (Prävention und Gesundheitsförderung)

JETZT INFOMATERIAL ANFORDERN

Schön, dass Du Deine Auswahl getroffen hast und mehr über Deine Weiterbildung bei der IU Akademie erfahren willst. Fordere jetzt Dein Infomaterial an: kostenlos und unverbindlich.

Du hast folgende auf Deiner Merkliste:

Copyright © 2024 | IU Internationale Hochschule - Alle Rechte vorbehalten