Welche Weiterbildung passt zu mir?

TIPPS | 5 MIN. LESEZEIT

29.11.2021
Von Sinja Burgemeister


Weiterbilden, aber richtig. 

Das Interesse an Weiterbildungen steigt, lebenslanges Lernen wird immer beliebter – und das zurecht. Denn um die Zukunfts-Skills zu beherrschen, bedarf es einer Erweiterung des bestehenden Wissens. Dessen sind sich viele Menschen bewusst – bevor jedoch die Suche nach der richtigen Weiterbildung beginnen kann, stellen sich die meisten Interessenten die Frage: „Welche Weiterbildung passt zu mir?“. Und genau die möchten wir beantworten. Was muss eine Weiterbildung können? Wo liegt der Bedarf von neuem Wissen? Und welches Weiterbildungsformat wird in Zukunft relevant sein? 

Persönliche Angelegenheit: Interessen entdecken und ausbauen

iu-akademie

Unsere Upskilling Studie „The Future of Upskilling – Erwachsenenbildung im Zeitalter der Digitalisierung“ zeigt, dass sich jede:r Zweite aus beruflichen Gründen weiterbilden möchte - dem Großteil jedoch vor allem eines wichtig ist: die persönliche Weiterbildung – unabhängig vom Beruf. Ganz einfach aus dem Interesse heraus, sich weiterzubilden, weil das Interesse für ein bestimmtes Themengebiet vorhanden ist. Das ist auf jeden Fall schon ein guter Ansatz, denn: Wo das Interesse besteht, ist auch die Motivation des lebenslangen Lernens vorhanden. Wenn dann der Themenbereich auch noch zum beruflichen Kontext passt und somit eine Weiterbildung in diesem Bereich der Karriere dient, umso besser. Denn eins darf auf der Suche nach einer Weiterbildung nicht in Vergessenheit geraten – die Zeit und Energie, die für eine Weiterbildung aufgebracht wird, ist doppelt gut investiert, wenn dadurch ein besserer Job, ein sicheres Einkommen oder ein höheres Gehalt erreicht wird.  

Sollten die persönlichen Interessen nicht mit den beruflichen übereinstimmen macht es vielleicht sogar Sinn, den Karriereweg noch einmal neu zu überdenken und eventuell als Quereinsteger:in einen neuen Beruf anzustreben. Genau dafür wäre jetzt die beste Zeit, denn: Durch die Digitalisierung eröffnen sich ganz neue Berufsfelder und Jobchancen sowie Arbeitsplätze, die derzeit noch nicht abgedeckt werden können.  

Schritt eins bei der Suche nach der richtigen Weiterbildung und zur Beantwortung der Frage „Welche Weiterbildung passt zu mir?“ ist damit, das Erkennen der eigenen Interessen und das Hinterfragen der aktuellen beruflichen Situation. Nach Möglichkeit sollten die individuellen Interessen und Gebiete, die für Deine Weiterbildung in Frage kommen, auch mit den Karrierezielen zusammenpassen. 

Der Bedarf und die richtige Weiterbildung

Wurden die persönlichen Interessensgebiete festgelegt und der berufliche Kontext hergestellt, muss auf der Suche nach der richtigen Weiterbildung das Thema des Bedarfs am Arbeitsmarkt berücksichtigt werden.  

Die Upskilling Studie ergab, dass sich etwas mehr als ein Drittel der Befragten durch eine Weiterbildung beruflich weiterentwickeln möchten. Jede:r Fünfte möchte sich umorientieren. Dabei spielt der technologische Fortschritt eine wichtige Rolle. Das ist auch im internationalen Vergleich ähnlich. Mit der richtigen Weiterbildung soll Wissen vertieft werden, das Ziel: Jede:r Dritte möchte die Karriereleiter hochklettern und eine höhere berufliche Position erreichen. Aber auch die Motivation, in Zukunft flexibler arbeiten zu können, ist bei fast einem Viertel noch ein ausschlaggebender Faktor. Um das zu erreichen, müssen Weiterbildungen gewählt werden, die die Skills abdecken, die aktuell und in Zukunft gefragt sind – denn hier steckt das größte Potential für die berufliche Weiterentwicklung. Welche Chancen birgt also der digitale Wandel der Arbeitswelt? 

Welche Möglichkeiten bietet neues Know-how zu Zeiten der Digitalisierung und warum werden Weiterbildungen immer wichtiger? 

Wir haben den Fakten-Überblick: 

Neue Jobs und Chancen
Durch den Arbeitsmarktwandel werden bis 2025 97 Millionen neue Jobs und Anforderungsprofile entstehen.
Aktuelle Anforderungen und Skills
Bis 2025 gut 50% aller Arbeitnehmenden weltweit weiterbilden müssen, um die neuen Anforderungen zu erfüllen.
Know-how und Zukunftsjobs
Die Halbwertszeit von Wissen sinkt und lebenslanges Lernen wird dadurch immer wichtiger, um einen sicheren Job mit Zukunft zu bekommen.

Welche Weiterbildung passt zu mir? Eine Frage der Sinnhaftigkeit.

Wir halten fest: Damit eine Weiterbildung auch wirklich Sinn macht, sollte sie die Trends am Arbeitsmarkt berücksichtigen und die Anforderungen der Digitalisierung abdecken. Bevor aber nach einer konkreten Weiterbildung gesucht werden kann, müssen Interessenten sich die Frage stellen, wie die Weiterbildung ablaufen soll. Manche bevorzugen Präsenzunterricht, wieder andere möchten flexibel bleiben und digital lernen oder eine Kombination aus beidem. Unsere Studie zeigt, dass alles in allem digitale Weiterbildungsangebote so relevant wie nie zuvor sind, da sie die Möglichkeit bieten, die persönliche und berufliche Weiterbildung und -entwicklung zeitgemäß und individuell in den (Arbeits-)Alltag zu integrieren: Und das remote und flexibel.  

Etwas weniger als die Hälfte der Befragten in Deutschland, die sich bereits zu Weiterbildungsformaten informiert haben, haben noch kein Angebot gefunden. Vor allem fehlt es ihnen an flexiblen und inhaltlich passenden Angeboten. Jede:r Fünfte sagt zudem, dass die Kosten zu hoch sind. Doch das sollte Interessenten nicht abschrecken, denn häufig lassen sich Weiterbildungen fördern – mit dem Bildungsgutschein sogar bis zu 100%. Auch sollte die Motivation, eine Weiterbildung zu machen, nicht an zu wenig flexiblen Angeboten scheitern – je digitaler, desto flexibler ist eine Weiterbildung. Und einige Weiterbildungsanbieter setzen bereits auf digitale Lehr- und Lernformate: Wie auch die IU Akademie. Durch das vollständig digitalisierte Weiterbildungsangebot lässt sich die Weiterbildung ganz individuell in jeden Alltag integrieren. Die Frage „Welche Weiterbildung passt zu mir“ ist also in diesem Kontext obsolet, denn unabhängig der Inhalte der Weiterbildung, ist der Ablauf dieser, durch digitale Lernformate völlig frei gestaltbar. 

Nachdem also die persönlichen Präferenzen des Ablaufs einer Weiterbildung festgelegt wurden und flexible Anbieter gefunden wurden, stellt sich die nächste Frage: Welche Skills werden in Zukunft relevant sein?

Um bei der Recherche auch die Bereiche abzudecken, die in Zukunft gefragt sind, ist es wichtig, die Jobs der Zukunft und die Arbeitsmarktrends zu kennen. In welchen Bereichen lohnt sich eine Weiterbildung nun wirklich? Wir haben die Arbeitsmarkttrends kurz zusammengefasst – das sind die fünf zukunftsträchtigsten Berufe:  

  • Datenanalysten und -wissenschaftler:innen 
  • KI- und Machine Learning-Spezialist:innen 
  • Spezialist:innen für digitale Transformation 
  • Informationssicherheitsanalysten  
  • Big Data Spezialist:innen 


Weiterbilden - weiterentwickeln: Mit neuem Wissen wachsen

Eine Weiterbildung ist immer dann sinnvoll, wenn sie das bestehende Wissen erweitert, aktualisiert oder ergänzt und sich am Arbeitsmarkttrend orientiert. Die richtige Weiterbildung zu finden ist daher aus mehreren Gründen sinnvoll. Denn nicht nur im beruflichen Kontext ist es wichtig, lebenslanges Lernen zu verfolgen. Auch persönlich kann eine Weiterbildung so einiges bewirken. Weiterbilden ist wichtig und richtig – die investierte Zeit und das Geld können sich im wahrsten Sinne des Wortes für die Weiterbildenden auszahlen. 

Sowohl auf der persönlichen Entwicklungsebene als auch im Karrierekontext lohnt sich eine Weiterbildung.


Weiterbilden, weiterkommen? Warum sich die Suche nach der richtigen Weiterbildung lohnt und was eine Weiterbildung für die berufliche Zukunft bedeutet: 


  • Attraktivere Aufstiegs- und Karrierechancen
  • Verbesserte Ausgangslage für Gehaltsverhandlungen
  • Ausbau bereits vorhandener Fachkenntnisse
  • Schließen vorhandener Wissens- und Kompetenzlücken
  • Erhöhte Chancen auf dem Arbeitsmarkt
  • Verbesserte Voraussetzung für Jobwechsel und berufliche Umorientierung

Nichts verpasst – zusammengefasst

Um die richtige Weiterbildung zu finden, sollten Interessenten vorab festlegen, welche persönlichen Interessensgebiete sie ausbauen wollen und inwiefern diese zum beruflichen Kontext passen. Wurden Überschneidungen der Interessensbereiche gefunden, muss im zweiten Schritt bedacht werden, dass das gewünschte Weiterbildungsgebiet mit dem Bedarf am Arbeitsmarkt und den aktuellen Job-Trends übereinstimmt. Insofern diese Punkte gegeben sind, fällt im letzten Schritt der Suche die Wahl des richtigen Anbieters. Flexibilität ist dabei ein wichtiges Ausschlagkriterium: Digitale Weiterbildungsangeboten, die sich dem Alltag flexibel anpassen und zudem an den Entwicklungen des Arbeitsmarktes orientieren, treffen den Zeitgeist und kurbeln die Karriere garantiert an. 

Ich lebe in Innsbruck und bin Redakteurin an der IU Akademie. Ich liebe gute Magazine, das Schreiben und die Berge - ob im Sommer zum Wandern oder im Winter auf der Piste. Wenn es für mich mal nicht in die Natur geht, rolle ich auch gerne die Yogamatte aus oder tausche die Tastatur des Laptops gegen die Tasten am Klavier.
Sinja Burgemeister
Autorin & Redakteurin IU Akademie
Weiter stöbern!

Wissbegierig? Auf unserer Blog Startseite findest Du viele spannende Beiträge rund um die Themen Arbeitsmarkt-Trends, Zukunftsjobs und Weiterbildungs-News. 

Kostenlos weiterbilden? Dein Bildungsgutschein.

Wenn die finanziellen Mittel fehlen, wird aus dem Entschluss sich weiterzubilden häufig nur noch ein Vorhaben für die Zukunft. Eine Lösung dafür: Der Bildungsgutschein.

Studie lesen!

Erwachsenenbildung und die Digitalisierung: Unsere Upskilling Studie gibt spannende Einblicke in die Anforderungen und Herausforderungen der Weiterbildungsangebote im Zeitalter der Digitalisierung.

Auszeichnungen, Akkreditierungen und Zertifizierungen
AZAV/HZA
eLearning Award
Staatlich anerkannte Hochschule
TÜV Süd Zertifikat Klimaneutralität
CHE Ranking
AACSB