Erfahrungsbericht: Weiterbilden als Quereinsteiger

STORIES | 8 MIN. LESEZEIT

18.07.2022
Autorin: Sinja Burgemeister


Wissen erweitern für den Zukunftsjob

„Ich habe in meinem vorherigen Job bereits festgestellt, dass mein Know-how nicht ausreicht, also wusste ich – hier muss ich etwas tun und mich weiterentwickeln." – Florian (42) macht an der IU Akademie die Weiterbildung Public Management mit Bildungsgutschein, wodurch diese für ihn zu 100% kostenlos ist. Mit der Weiterbildung möchte Florian nun sein vorhandenes Wissen ausbauen und neues Fachwissen erlangen, um seine Chancen am aktuellen Arbeitsmarkt zu verbessern. Sein nächstes Ziel: Einen neuen und langfristigen Job zu finden, in dem er glücklich und zufrieden ist. Wie er dieses Ziel verfolgt und wie es ihm während seiner Weiterbildung an der IU Akademie geht, hat uns Florian im Interview persönlich erzählt.

iu-akademie

Arbeitssuche, Bildungsgutschein, Weiterbildung.

IU Akademie: Lieber Florian, vielen Dank, dass Du mit uns über Deine berufliche Laufbahn sprichst und ein paar Eindrücke und Erfahrungen zur Weiterbildung Public Management mit uns teilst. Beginnen wir mit der Zeit vor Deiner Weiterbildung: Was hast Du bisher beruflich gemacht und was führte dazu, dass Du arbeitssuchend wurdest?  

Florian: Vor meiner Weiterbildung bei der IU Akademie habe ich bei der IT.N in Niedersachsen gearbeitet. Die IT.N ist ein staatliches Dienstleistungsunternehmen, das im Bereich Beratung, Planung und Beschaffung öffentliche Bereiche wie Finanzämter, Polizeidirektionen und andere Behörden in Sachen Digitalisierung unterstützt und diesbezüglich die Abwicklung übernimmt. Ich war dort in der Abteilung Zentrale Beschaffung im Bereich Bestellmanagement tätig. Meine Aufgabe war es, Hardware, Software und Dienstleistungen für den externen und internen Bedarf zu beschaffen. Doch mit der Zeit stellte sich heraus, dass für diese Aufgaben leider mein fachliches Know-how nicht mehr ausreicht – ein Grund hierfür war sicher, dass ich als Quereinsteiger in diesen Bereich gekommen bin.  

Also habe ich nach der Kündigung den Entschluss gefasst, eine Weiterbildung zu machen, um damit meine Skill-Gaps zu schließen und die festgestellten Defizite mit konkretem Fachwissen zu füllen. Ich wollte möglichst schnell mein Wissen erweitern und habe daher unmittelbar zu Beginn der Arbeitssuche Kontakt mit meinem Sachbearbeiter beim Jobcenter aufgenommen, ihm meine Situation erklärt und mit ihm über den Wunsch einer Weiterbildung gesprochen. Um diesem Wunsch nachkommen zu können und eine Förderung für die Weiterbildung zu erhalten, musste ich die Notwendigkeit einer geförderten Weiterbildung darlegen. Da der Antrag individuell geprüft wird, hat es ein bisschen gedauert, bis ich letztlich den Bildungsgutschein und damit die Förderung erhalten habe. Aber am Ende hat sich der ganze Prozess für mich ausgezahlt und ich habe meine Weiterbildung starten können. 

IU Akademie: Schön, dass Du die Eigeninitiative ergriffen hast und Dich um eine Förderung mit Bildungsgutschein bemüht hast. Woher hast Du von dieser Möglichkeit erfahren? 

Florian: Als ich arbeitssuchend wurde habe ich mir gleich Gedanken gemacht, was ich nun tun möchte und wo ich meine Potentiale in der neuen Arbeitswelt sehe. Schließlich habe ich in meinem vorherigen Job bereits festgestellt, dass mein Know-how nicht ausreicht, also wusste ich – hier muss ich etwas tun und mich weiterentwickeln. Daher fing ich an, auf eigene Faust im Internet zu recherchieren und habe eigentlich per Zufall die Webseite der IU Internationalen Hochschule und die IU Akademie entdeckt. Die Programme haben mich direkt angesprochen und ich habe gesehen, dass die Weiterbildungen für Arbeitssuchende förderbar sind. Also habe ich mich weiter über die Fördermöglichkeit mit Bildungsgutschein informiert. Als ich festgestellt habe, dass ich diesen direkt beim Jobcenter beantragen kann, habe ich dort konkret nachgefragt und einen Beratungstermin vereinbart. Gut, dass ich damals per Zufall erfahren habe, dass diese Möglichkeit für mich in Frage kommt, denn dadurch wurden die Kosten meiner Weiterbildung zu 100 % vom Jobcenter übernommen.  

Die Wahl der geförderten Weiterbildung

IU Akademie: Perfekt, dann hast Du bei Deiner Recherche alles richtig gemacht. Du hast also die IU Internationale Hochschule online entdeckt - wie bist Du dann auf die IU Akademie aufmerksam geworden? Und nach welchen Kriterien hast Du Deine Weiterbildung ausgewählt?  

Florian: Ich habe online bei der IU gesehen, dass man sich kostenlos beraten lassen kann, also habe ich diese Möglichkeit genutzt und die Karriereberatung in Anspruch genommen. Mein Berater hat mich bei meiner Entscheidung, welche Bildungsmaßnahme mich meinem Karriereziel näherbringt, telefonisch beraten und mir all meine Möglichkeiten aufgezeigt. Er hat mich ganz gezielt dabei unterstützt, zu erkennen, in welche Richtung meine berufliche Laufbahn in Zukunft gehen kann. Ich habe ihm erklärt, dass ich gerne im öffentlichen Dienst arbeiten möchte – und auf dieser Basis konnte er die für mich beste Weiterbildung finden. Er kannte mein Ziel und hat mit letztlich dahingehend geholfen, was ich brauche, um am besten wieder ins Berufsleben einsteigen und vielleicht sogar anschließend noch ein Studium machen zu können.  

IU Akademie: Es freut uns sehr, dass Du von unserer Karriereberatung die richtige Unterstützung erhalten hast. Du hast Dich also für die Weiterbildung Public Management entschieden - wie schnell konntest Du mit Deiner Weiterbildung starten?   

Florian: Der ganze Prozess, bis ich starten konnte, hat sich leider etwas verzögert – das hatte aber nichts mit der IU Akademie zu tun, sondern mit dem Antrag des Bildungsgutscheins. Hier hat sich ein formeller Fehler eingeschlichen, wodurch der Bildungsgutschein später bei der IU eingegangen ist. Zudem wurde ich zuerst zur falschen Weiterbildung angemeldet, was ebenso mit dem Bildungsgutschein zusammenhing. Aber wir konnten alle Probleme am Ende lösen - als die Fehler korrigiert waren und dann alle Angaben gestimmt haben, ging die Anmeldung schnell und ich konnte auch direkt mit meiner Wunsch-Weiterbildung Public Management beginnen.  

Der Weiterbildungs-Alltag: Erfahrungen & Tipps

IU Akademie: Deine Weiterbildung zum Public Manager findet – wie all unsere Weiterbildungen – ausschließlich online statt. Wie kommst Du bisher mit dieser Art der Weiterbildung zurecht?  

Florian: Das war schon etwas Neues für mich und da ich bisher noch nie eine Online-Weiterbildung gemacht habe, musste ich mich anfangs erst einmal orientieren und brauchte ein bisschen Zeit, um reinzukommen. Was mich besonders herausforderte zu Beginn, war mit den vielen Passwörtern für die Anmeldung der diversen Portale bei der IU Akademie zurechtzukommen. Doch das pendelt sich mit der Zeit sehr gut ein und selbst als ich mal Probleme hatte, habe ich mich immer an das Support Team der IU Akademie wenden können. Dort habe ich immer meine Fragen stellen können und alle waren sehr bemüht mir weiterzuhelfen. Zu wissen, dass ich nicht allein bin, immer um Hilfe bitten kann und diese auch bekomme hat mich sehr erleichtert. Der Support, den man an der IU Akademie bekommt, ist wirklich toll.  

IU Akademie: Super, das freut uns. Nun bist Du schon eine Weile dabei und kannst Deine Motivation besser einschätzen - fällt es Dir denn leicht immer am Ball zu bleiben?  

Florian: Am Anfang war ich sehr motiviert und hatte nicht das Gefühl, dass mir das Lernen schwerfallen würde – auch wenn ich bereits einige Jahre nicht mehr gelernt habe, beziehungsweise an einer Weiterbildung teilgenommen habe. Doch im Laufe der intensiven Weiterbildung hatte ich dann doch ab und zu mal das Gefühl, dass mir die Motivation etwas fehlt. Dann habe ich mich einfach mit anderen Weiterbildenden ausgetauscht und festgestellt, dass auch ein paar der anderen Teilnehmenden mal so eine Phase durchmachen, man kann schließlich nicht immer 100% motiviert sein - ich denke das ist ganz normal. Hinzu kommt natürlich auch, dass einige nebenbei noch arbeiten müssen oder eine Familie haben. Doch dafür ist die Flexibilität, die man an der IU Akademie hat, optimal. Hier kann ich meine Weiterbildung selbst gestalten, also kann ich auch frei entscheiden, wann ich eine kleine Auszeit brauche, um danach wieder mit mehr Motivation durchzustarten. Denn wenn ich ein Ziel erreichen will, bin ich prinzipiell sehr motiviert. 

IU Akademie: Gab es denn auch Herausforderungen, die Du während Deiner Weiterbildung meistern musstest und wenn ja, wie ist Dir das gelungen?  

Florian: Ja, die gab es natürlich auch. Meine zwei größten Herausforderungen waren, wie gehe ich eine Hausarbeit an und wie bereite ich mich am besten auf eine Prüfung vor? Die Hausarbeit hat mich deshalb zu Beginn etwas herausgefordert, da ich bis dahin noch nie eine Hausarbeit geschrieben habe und einen großen Anspruch an mich selbst habe. Leider konnte ich auch meinen Tutor nicht erreichen, weswegen ich auf die Sprechstunde verzichten musste. Aber ich konnte meine Freunde und Bekannten, die selbst schonmal Hausarbeiten geschrieben habe, um Unterstützung bitten. Ich habe zwar recht lang für die Hausarbeit gebraucht, da ich sie immer wieder überarbeitet und korrigiert habe bis ich wirklich zufrieden damit war, aber auch das habe ich hinbekommen.  

Und die Schwierigkeiten der Prüfungsvorbereitung bestand für mich eigentlich am meisten darin, mir selbst zur Vorbereitung Fragen auszudenken, die zu dem jeweiligen Thema gestellt werden könnten. Das zu entscheiden, ohne zu wissen, ob das auch wirklich relevant für das Thema ist oder in der Prüfung gefragt werden könnte, viel mir schon etwas schwer. Doch letztendlich konnte ich bis jetzt all diese Herausforderung gut bewältigen, da ich mich mittlerweile in dem ganzen Hochschulsystem der IU und der IU Akademie auskenne und mich „eingearbeitet“ habe. Ich denke das ist wie mit einer neuen Arbeitsstelle: Am Anfang ist alles neu und man muss sich erst reinfinden doch jetzt funktioniert das sehr gut.  

IU Akademie: Kannst Du uns auch etwas über die Dinge erzählen, von denen Du während Deiner Weiterbildung bisher am meisten profitiert hast?  

Florian: Bezogen auf die IU Akademie profitiere ich bisher am meisten von der Online-Bibliothek der IU sowie vom Austausch mit den anderen Teilnehmenden. Mit dem Zugang zur Bibliothek habe ich die Möglichkeit, auf ein großes Repertoire von Fachbüchern und nützlicher Literatur zur Recherche und Vertiefung meiner Lerninhalte zuzugreifen. Und die verschiedenen Plattformen der IU Akademie, durch die der Austausch mit anderen Weiterbildenden gefördert wird, helfen mir zudem sehr – denn so können wir uns gegenseitig unterstützen und Fragen beantworten. Neben diesen Dingen profitiere ich zudem vom Austausch mit meinen Freunden und Bekannten - wenn ich mal bei einem Thema nicht weiterweiß, habe ich genug Menschen in meinem Bekanntenkreis die mir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Außerdem recherchiere ich gerne zusätzlich im Internet, wenn ich mal etwas Konkretes nicht finde oder weitere Informationen zu einem bestimmten Thema erfahren möchte. Denn manchmal hilft ein Anreiz von außen, um vielleicht eine Lösung für die Aufgaben zu finden. Ich bin der Meinung die Mischung macht es aus.

Job-Wünsche und Ziele: Der Aus- und Einblick

IU Akademie: Werfen wir gemeinsam noch einen Blick in die Zukunft: Was sind Deine größten Ziele oder Wünsche für Deine (berufliche) Zukunft? Wie trägt die IU Akademie dazu bei, Deine Ziele zu erreichen? 

Florian: Aktuell ist mein größtes Ziel, dass ich schnell und langfristig einen Job finde, in dem ich glücklich und zufrieden sein kann. Und dabei hat mir die IU Akademie bereits sehr geholfen – unter anderem in den Daily Check-ins, die dazu da sind, Fragen zu stellen und sich mit den Mitarbeitenden der IU sowie den anderen Weiterbildenden auszutauschen. Die Teilnahme ist freiwillig, aber ich kann sie nur empfehlen – denn aus meiner Sicht macht es auf jeden Fall Sinn, regelmäßig teilzunehmen und diese Möglichkeit des Supports zu nutzen. Ich habe viel von den Erfahrungen der anderen lernen können und habe dadurch öfter reflektiert und mich selbst nochmal hinterfragt. Ich denke das bringt wirklich jede:n weiter. Außerdem kann ich mir vorstellen, wenn ich mein wichtigstes Ziel, einen neuen Job zu finden, erreicht habe, nochmal zu studieren, um mich beruflich noch besser und gezielter zu spezialisieren. Sollte ich diesen Plan verfolgen, kann ich mir sogar die Studienpunkte, welche sich am European Credit Transfer System ECTS orientieren und die ich mir während der Weiterbildung erarbeite habe, auf ein Studium anrechnen lassen. Das würde mir sowohl Zeit und Geld sparen.

IU Akademie: Das klingt nach einem guten Plan und wir drücken Dir die Daumen, dass Du mit Deinem neuen Know-how schnell Deinen Wunsch-Job findest. Möchtest Du abschließend anderen Arbeitssuchenden noch einen Tipp mit auf den Weg geben?  

Florian: Welchen Tipp ich anderen Arbeitsuchenden geben kann ist: Überlegt euch, was genau ihr beruflich machen wollt und wo ihr euch in Zukunft seht. Außerdem solltet ihr unbedingt Kontakt zu euren zuständigen Sachbearbeiter:innen beim Jobcenter oder der Agentur für Arbeit aufnehmen und dort einen Termin vereinbaren. Denn dort könnt ihr ganz direkt und offen ansprechen, welche Weiterbildung ihr machen wollt. Denkt auch daran, vor dem Termin zu recherchieren, welche Weiterbildung für euch Sinn macht und euch beruflich weiterbringt, denn das hinterlässt - nach meiner Erfahrung - bei den Berater:innen vor Ort einen besseren Eindruckt und führt vielleicht dazu, dass sich diese mehr für euch und die Förderung eurer Weiterbildung einsetzen. 

IU Akademie: Vielen Dank für die Tipps und das offene Gespräch, lieber Florian. Wir wünschen Dir für Deine Weiterbildung und Deinen beruflichen Weg alles Gute. 

Nichts verpasst – zusammengefasst:

Florian hat bereits in seinem alten Job festgestellt, dass ihm für gewisse Bereiche seines Berufs das Fachwissen fehlt. Darum hat er sich nach seiner Kündigung dazu entschlossen, seine Skill-Gaps in Form einer Weiterbildung zu schließen, um sich für die Suche nach einem neuen Job am Arbeitsmarkt besser aufzustellen. Bei seiner Online-Recherche ist er auf die IU Akademie gestoßen, hat sich von unseren Karriereberater:innen bei der Wahl seiner Weiterbildung unterstützen lassen und beim Jobcenter mit einer konkreten Vorstellung im persönlichen Gespräch den Bildungsgutschein beantragt. Da er die Förderung mit Bildungsgutschein erhalten hat, wird Florians Weiterbildung an der IU Akademie zu 100% gefördert und ist für ihn kostenlos. Während seiner Weiterbildung profitiert er am meisten vom regen Austausch mit anderen Weiterbildenden und der großen Literaturauswahl der IU Online-Bibliothek.

Ich komme aus dem schönen Niedersachsen – hier lebe und arbeite ich. In meiner Freizeit gehe ich gerne Mountainbiken und schwimmen oder treffe mich mit Freunden. Im Sommer und bei schönem Wetter liebe ich Eiscafé in guter Gesellschaft. Und wenn das Wetter mal nicht so mitspielt, schaue ich mir auch gerne mal einen guten Film im Kino an.
Florian Vranjes
Weiterbildender Public Management
Ich lebe in Innsbruck und bin Redakteurin an der IU Akademie. Ich liebe gute Magazine, das Schreiben und die Berge - ob im Sommer zum Wandern oder im Winter auf der Piste. Wenn es für mich mal nicht in die Natur geht, rolle ich auch gerne die Yogamatte aus oder tausche die Tastatur des Laptops gegen die Tasten am Klavier.
Sinja Burgemeister
Autorin & Redakteurin IU Akademie
Kostenlos weiterbilden? Dein Bildungsgutschein.

Wenn die finanziellen Mittel fehlen, wird aus dem Entschluss sich weiterzubilden häufig nur noch ein Vorhaben für die Zukunft. Eine Lösung dafür: Der Bildungsgutschein.

Weiter stöbern!

Wissbegierig? Auf unserer Blog Startseite findest Du viele spannende Beiträge rund um die Themen Arbeitsmarkt-Trends, Zukunftsjobs und Weiterbildungs-News.  

Deine Erfahrungen. Deine Weiterbildung.

Die individuellen Geschichten und Erfahrungen unserer Weiterbildenden und Weiterbildungsexpert:innen geben Dir einen ganz persönlichen Blick hinter unsere Kulissen.

Auszeichnungen, Akkreditierungen und Zertifizierungen
AZAV/HZA
eLearning Award
Staatlich anerkannte Hochschule
TÜV Süd Zertifikat Klimaneutralität
CHE Ranking
AACSB