Suchen ...

TIPPS | 5 MIN. LESEZEIT

20.12.2021
Autorin: Sinja Burgemeister


Entscheidungshilfe: Potential erkennen 

Das Interesse an Weiterbildungen für Erwachsene ist groß - das ergab unsere Studie „The Future of Upskilling – Erwachsenenbildung im Zeitalter der Digitalisierung“. Demnach wollen sich Erwachsene weiterbilden - insbesondere um mit dem digitalen Fortschritt mitzuhalten und die daraus resultierenden neuen Kompetenzfeldern abzudecken. Das Interesse an Weiterbildungen wächst – dennoch fiel im internationalen Vergleich auf: Deutschland braucht Orientierungshilfe bei der Weiterbildung. Zwar ist das Potential hierzulande groß – und lebenslanges Lernen soll zum Beispiel durch den neuen Koalitionsvertrag aktiv gefördert werden - doch ausgeschöpft werden die Möglichkeiten noch nicht. Weiterbildungsinteressierte stellen sich häufig noch die Fragen was, wann und wie lebenslanges Lernen wirklich etwas bringt. Der folgende Blogartikel liefert hierfür eine Orientierungshilfe.

WARUM WEITERBILDUNG SINN MACHT.

iu-akademie

Es gibt die verschiedensten Gründe, sich für eine Weiterbildung zu entscheiden. Wie unsere Upskilling Studie zeigt, finden es 65 % der Deutschen wichtig beziehungsweise sehr wichtig, sich regelmäßig weiterzubilden. Wird der internationalen Vergleich betrachtet zeigt sich, dass der Stellenwert von Weiterbildungen nochmal klar ansteigt: Der Anteil der Befragten, die Weiterbildung als sehr wichtig empfinden, ist international fast doppelt so hoch wie in Deutschland.  


Die Ergebnisse lassen darauf schließen, dass das Wissen um die Wichtigkeit einer Weiterbildung zwar vorhanden ist, die Umsetzungen jedoch häufig scheitert. Warum Weiterbildung Sinn macht und in welchen Situationen diese sogar einen Lösungsweg bietet, veranschaulichen die folgenden Beispiele:

  • 1. DU BIST DERZEIT ARBEITSSUCHEND?

    Dein Job wurde gekündigt, Du warst unzufrieden und hast gekündigt oder Du hast Dich bewusst für eine Auszeit entschieden. Sich auf Arbeitssuche zu hat individuelle Gründe – doch die Zeit während der Arbeitssuche kann gut genutzt werden. Denn häufig stellen Arbeitssuchende während der Jobsuche fest, dass die persönlichen derzeitigen Kompetenzen für den angestrebten Beruf nicht ausreichen. Während der Arbeitssuche ist eine Weiterbildung daher immer sinnvoll. Warum? Sie erweitert das Know-how, schließt Skill-Gaps, eröffnet neue Jobchancen und überbrückt die Zeit während der Arbeitssuche nützlich.  

  • 2. DU ÜBST EINEN JOB AUS, DER NICHT ZUKUNFTSSICHER IST?

    Der Arbeitsmarkt befindet sich in einem ständigen Wandel und die Digitalisierung vieler Arbeitsprozesse beschleunigt diese Veränderungen. Daher kommt es in vielen Branchen zu Stellenabbau und gleichzeitig eröffnen sich durch den digitalen Wandel neue Jobchancen. Die Unsicherheit, die mit dem Verlust des Arbeitsplatzes einhergeht, kann mit einer Weiterbildung umgangen werden. Indem Arbeitnehmende frühzeitig auf die Trends am Arbeitsmarkt reagieren, sich in Form einer Weiterbildung neues Wissen aneignen und somit breiter aufstellen. Es macht also nicht nur Sinn, sich dann weiterzubilden, wenn bereits die Arbeitssuche begonnen hat. Eine Weitebildung ist immer nützlich, wenn dadurch eine drohende Arbeitslosigkeit abgewendet werden kann.  

  • 3. DU WÜNSCHST DIR EINE BESSERE POSITION UND MEHR GEHALT?

    Nach einigen Berufsjahren stellen sich Arbeitnehmende häufig die Frage, wie die Karriere weitergehen soll, welche Möglichkeiten es gibt und wo sie sich persönlich nach und in einigen Jahren im Unternehmen sehen. Vermehrt manifestiert sich dann der Gedanke, mehr Verantwortung übernehmen zu wollen oder eine bessere Position zu erreichen sowie das Gehalt zu verbessern. Um diese Wünsche im Personalgespräch zu rechtfertigen, müssen Arbeitnehmende ihren Vorgesetzten gute Gründe liefern. Eine Weiterbildung kann hier als überzeugendes Argument dienen: Mehr Know-how der Arbeitnehmenden = größerer Nutzen für das Unternehmen. 

Unser Tipp: Während der Arbeitssuche und, wenn eine drohende Arbeitslosigkeit abgewandt werden kann, lohnt sich das Gespräch mit der Agentur für Arbeit. Denn häufig werden Weiterbildungen gefördert – mit dem Bildungsgutschein zum Beispiel bis zu 100 %. So entstehen keine Kosten und keine Hürden, den Wunsch einer Weiterbildung umzusetzen. 

SYNERGIEEFFEKT: HÖHER, BESSER, WEITER(BILDEN)?

Wir wissen: Der Wunsch nach einer beruflichen Um- oder Neuorientierung ist groß. Bei vielen Arbeitnehmenden besteht der Gedanke, einen anderen Beruf auszuüben oder im eigenen Berufsfeld neue Perspektiven zu eröffnen. Das ging auch aus der Upskilling Studie der IU hervor. Denn ein Großteil der Befragten, die sich um- bzw. neuorientieren möchten, wollen einen anderen Job ausüben. Jede:r Vierte möchte sogar die Branche wechseln. Und: Vor allem in Deutschland besteht der Wunsch nach flexibleren Arbeitsperspektiven. Um diese Vorhaben in die Tat umzusetzen und sich beruflich neu aufzustellen, kann eine Weiterbildung ausschlaggebend sein. Arbeitnehmende und Arbeitssuchende, die ihrer Karriere eine neue Richtung geben möchten, müssen sich intensiv mit ihrem Know-how sowie Skill-Gaps beschäftigen und herausfinden, welches ihnen aktuell zur Erreichung ihrer (beruflichen) Ziele fehlt. Für einen Karriereaufschwung ist es nie zu spät, genau diesen Ansatz verfolgt lebenslanges Lernen. Mit neuem Know-how eröffnen sich völlig neue Jobchancen: Das A und O einer beruflichen Weiterbildung ist die Wissensvertiefung und -erweiterung.  

Neben dem Wunsch der Umorientierung besteht auch großes Interesse darin, die derzeitige Position zu verbessern. So möchte jede:r Dritte die Karriereleiter hochklettern und eine höhere berufliche Position erreichen. Aber auch die Motivation, in Zukunft flexibler arbeiten zu können, ist bei fast einem Viertel ein ausschlaggebender Faktor. Hinzu kommt, dass die Digitalisierung in vielen Branchen und Berufsfelder zwangsweise dazu führt, dass sich Arbeitnehmende, die einen sichern Job und bessere Karrieremöglichkeiten anstreben auch mit dem Know-how der Zukunft auseinandersetzen müssen. Doch was hat das mit dem Thema „Warum Weiterbildung wichtig ist“ zu tun? Ganz einfach: Es zeigt sich ein Synergieeffekt zwischen Weiterbildung und beruflicher Weiterentwicklung: Personen, die ihre Wissenslücken in Zukunftssicheren Karrierefeldern in Form einer Weiterbildung schließen, können die Anforderungen der Zukunftsjobs erfüllen und neue Jobchancen ergreifen. 

Und wie sieht die Realität derzeit aus? Die Tendenz unserer Umfrage ist ganz klar: In Deutschland und auch international ist das Interesse für Wirtschaft & Management am größten. Allerding besteht internationalen ein viel höheres Interesse an digitalen Bereichen wie zum Beispiel IT & Softwareentwicklung als in Deutschland. Es wird deutlich: Hierzulande herrscht Nachholbedarf. Gleichzeitig bietet dieser Fakt eine Chance: Besonders für Arbeitnehmende, die sich mit Neuorientierung und Karriereaufstieg befassen. Denn im Bereich IT & Technik ist die Nachfrage von Seiten der Unternehmen hoch, und die Auswahl an Arbeitnehmenden, die diese Anforderungen erfüllen, noch vergleichsweise gering. Eine Weiterbildung in diesem Feld kann sich bezahlt machen.  

Dass der Bedarf und die Möglichkeiten in den Bereichen der Zukunft groß sind, weiß auch Prof. Dr. Kurt Jeschke, akademischer Direktor Corporate Upskilling an der IU Internationale Hochschule.  

Wer sich für Wirtschaft interessiert, muss auf die digitale Transformation vorbereitet sein. Deutschland hat dazu allerdings im internationalen Vergleich erheblichen Nachholbedarf. Wenngleich weltweit Wirtschaft und Management das Top-Thema für Weiterbildungsangebote ist, hinkt Deutschland in den Themen IT & Softwareentwicklung sowie Data Science & Künstliche Intelligenz deutlich hinterher. Meine Prognose: Wenn Deutschland im internationalen Wettbewerb bestehen will, muss sich dies verändern.
iu-akademie
Prof. Dr. Kurt Jeschke
Professor für ABWL und Akademischer Direktor Corporate und Upskilling an der IU Internationale Hochschule

Kurzgesagt: Der Bedarf der Wissenserweiterung ist hoch, die Jobchancen ebenso. Die Frage, wieso Weiterbildung wichtig ist, sollte damit geklärt sein. An lebenslangem Lernen wird in Zukunft kein Weg vorbeiführen. Denn um mit der Digitalisierung der Arbeitswelt schritthalten zu können, müssen Wissenslücken in den gefragten Berufsfelder geschlossen werden. 

Nichts verpasst – zusammengefasst:

Warum Weiterbildung wichtig ist, zeigt sich in unserer Upskilling Studie: International betrachtet ist Deutschland sowohl in Sachen Weiterbildung als auch bezüglich des Themas Digitalisierung kein Spitzenreiter. Und genau diese zwei Fakten beeinflussen sich gegenseitig. Nur wenn Skill-Gaps geschlossen werden, verfügen Arbeitnehmende zukünftig mit der digitalen Transformation mithalten und neue Jobchancen ergreifen. Das macht Weiterbildung wichtig für alle, die in Zukunft einen Karriereaufstieg, eine Um- bzw. Neuorientierung anstreben oder ihre Position im Unternehmen verbessern wollen. Insbesondere Arbeitssuchende, die von einem Stellenabbau in ihrem vorherigen Beruf betroffen sind, können sich durch eine Weiterbildung einen Job mit Zukunft sichern. Wer sich also langfristig einen Job am Arbeitsmarkt der Zukunft sichern möchte, wird an einer Weiterbildung nicht vorbeikommen.

Ich lebe in Innsbruck und bin Redakteurin an der IU Akademie. Ich liebe gute Magazine, das Schreiben und die Berge - ob im Sommer zum Wandern oder im Winter auf der Piste. Wenn es für mich mal nicht in die Natur geht, rolle ich auch gerne die Yogamatte aus oder tausche die Tastatur des Laptops gegen die Tasten am Klavier.
iu-akademie
Sinja Burgemeister
Autorin & Redakteurin IU Akademie
  • iu-akademie
    Weiter stöbern!

    Wissbegierig? Auf unserer Blog Startseite findest Du viele spannende Beiträge rund um die Themen Arbeitsmarkt-Trends, Zukunftsjobs und Weiterbildungs-News.  

  • iu-akademie
    STUDIE LESEN!

    Erwachsenenbildung und die Digitalisierung: Unsere Upskilling Studie gibt spannende Einblicke in die Anforderungen und Herausforderungen der Weiterbildungsangebote im Zeitalter der Digitalisierung.

  • iu-akademie
    JOBS MIT ZUKUNFT ODER DIE ZUKUNFT DER JOBS?

    Um herauszufinden, welche Jobs in Zukunft relevant sind, müssen wir uns erst damit beschäftigen wohin die Reise der Jobs und Fähigkeiten eigentlich geht. Mithilfe von Studien und Analysen lassen sich bereits heute einige Prognosen für die Arbeitswelt von morgen abgeben. 

AUSZEICHNUNGEN, AKKREDITIERUNGEN UND ZERTIFIZIERUNGEN

iu-akademie
iu-akademie
iu-akademie
iu-akademie
iu-akademie
iu-akademie

Copyright © 2022 | IU Internationale Hochschule - Alle Rechte vorbehalten

phone