Suchen ...

WECHSELWIRKUNG: WEITERBILDUNG UND DIGITALISIERUNG

TRENDS | 7 MIN. LESEZEIT

14.04.2022
Autorin: Sinja Burgemeister


Weiterbildung (be)trifft Digitalisierung, oder umgekehrt? 

Weiterbildung und Digitalisierung beeinflussen sich gegenseitig. Denn noch nie war es so einfach, von überall und zu jeder Zeit einer Weiterbildung nachzugehen – ganz einfach online. Und auf der anderen Seite, war es auch noch nie so wichtig, lebenslang zu lernen. Woran das liegt? An der Digitalisierung und dem rasanten technologischen Fortschritt. Denn der beeinflusst nicht nur unseren Alltag, sondern auch die Arbeitswelt. Die Jobs und Berufsfelder verändern sich rasant. Was das für Arbeitnehmende bedeutet? Sie müssen gleichziehen und sich ebenso weiterentwickeln. Mit Wissenserweiterung und neuem Know-how am Puls der Zeit. Und das am besten ein Leben lang.

ARBEITSWELT 4.0 UND NEUE SKILLS

iu-akademie

Es wirkt nicht nur so, es ist auch so: Die Arbeitswelt verändert sich. Und diese Entwicklung hat einen Namen – „Arbeitswelt 4.0“. In den vergangenen zwei Jahren sind wir der Arbeitswelt 4.0 deutlich nähergekommen, denn die Digitalisierung hat in allen Bereichen nochmal richtig Fahrt aufgenommen. Das hat nicht nur gezeigt, dass es möglich ist, nahezu alle Bereiche zu digitalisieren. Es zeigte auch, dass es im Rahmen der Digitalisierung noch viel Nachholbedarf gibt. Homeoffice, Homeschooling, digitale Anträge auf Ämtern – das alles musste aufgrund der Pandemie von heute auf morgen funktionieren und machte deutlich: Da liegt noch ziemlich viel Arbeit vor den meisten Unternehmen, Schulen und staatlichen Institutionen. Woran das liegt? Unter anderem daran, dass nicht genug Arbeits- und Fachkräfte, die die Digitalisierung vorantreiben, steuern und gezielt in Unternehmen umsetzen, vorhanden sind.  

Denn ungeachtet dessen, dass die Digitalisierung viele neue Jobs hervorbringt, scheinen Weiterbildungen im Bereich IT & Technik immer noch unbeliebt zu sein. Derweil sind die Jobchancen in diesem Bereich extrem gut – und die Gehaltsaussichten auch. Selbstverständlich ist es nicht möglich, von heute auf morgen zum:zur IT und Digitalexpert:in zu werden. Aber jetzt ist genau die richtige Zeit, die Chance auf eine berufliche Veränderung und Weiterentwicklung wahrzunehmen, umzuschulen, sich weiterzubilden und dann mit gefragtem Know-how neue Jobchancen wahrzunehmen.

Letztendlich wurde noch niemand als Fachinformatiker:in, Webdeveloper:in oder New Work Specialist geboren. Alles lässt sich erlernen und für Weiterbildung ist es nie zu spät – im Gegenteil: Da die Digitalisierung als fortlaufender Prozess anzusehen ist, der sich an den unterschiedlichen Orten in unterschiedlichen Geschwindigkeiten vollzieht und kein finales Stadium erreicht, ist lebenslanges Lernen der Schlüssel zu einer erfolgreichen Transformation für die einzelnen Beschäftigten und Unternehmen. 

BERUFLICHE NEUAUSRICHTUNG DURCH WEITERBILDUNG UND DIGITALISIERUNG

Die Digitalisierung wird nicht immer im positiven Kontext gesehen – denn für viele Menschen heißt technologischer Fortschritt und Arbeitswelt 4.0 auch: Risiko des Jobverlusts. Und doch ist der Karriere-Erfolg in Zeiten der Digitalisierung zum Teil Einstellungssache. Warum das so ist? Im Prinzip „verschwinden“ nicht ganze Berufe oder Berufsgruppen, es verschieben sich lediglich die Anforderungen – und das mehr oder weniger Branchenübergreifend. Veranschaulichen sollen das die folgenden Beispiele: Beschäftigte, die bislang im Supermarkt Regale einschlichteten und die Kasse bedienten, sind nun zusätzlich in ein System der Warenlogistik eingebunden und Teil der Datenerfassung und -weitergabe. In den Lagerhallen wird körperlich anstrengende Arbeit durch Maschinen ersetzt, die bedient und gewartet werden müssen und administrative Arbeitnehmende müssen nun mit kollaborativen Datenverwaltungssystemen und neuen Medien arbeiten.  

Wie jede:r auf diese Veränderung reagiert, liegt an der persönlichen Einstellung. Denn insofern Arbeitnehmende, Arbeitssuchende oder Berufsrückkehrende gewillt sind, lebenslang zu lernen, ihre Skills immer wieder aufzufrischen, mit der Zeit und gehen und sich bereit erklären, durch Weiterbildung die Digitalisierung mitzugestalten, ist ein sicherer Job mit Zukunftspotential für alle erreichbar. Kurzum kann Weiterbildung dazu beitragen, die (berufliche) Handlungsautonomie eines jeden zu stärken. 

Der Verlauf Deiner Karriere kann also von Dir selbst bestimmt und gestaltet werden. Doch woher weißt Du, wann es Zeit ist, sich umzuorientieren, neue Wege einzuschlagen und mit einer Weiterbildung Deinen Zukunftsjob zu finden? Drei Antworten die Orientierungshilfe leisten:

  • 1. WO STEHE ICH AKTUELL BERUFLICH?

    Bist Du derzeit arbeitssuchend, unzufrieden mit Deinem Job oder erkennst, dass es Deinen aktuellen Beruf auf kurz oder lang nicht mehr in der Form, wie Du in heute ausübst, geben wird? Dann lass Dich beraten: das Jobcenter und die Agentur für Arbeit sind darauf spezialisiert zu erkennen, welche Jobs Zukunft haben und welche nicht. Wenn Du zudem bereits arbeitsuchend bist oder eine berufliche Auszeit genommen hast und kurz vor der Berufsrückkehr stehst, hast Du die Chance eine, von der Agentur für Arbeit, geförderte Weiterbildung zu machen.

  • 2. WO SEHE ICH MICH IN DER ARBEITSWELT 4.0?

    Du fragst Dich, wo Dein Platz in der Arbeitswelt 4.0 ist? Dann nutz die Chance frühzeitig zu agieren und die Digitalisierung zu Deinem Vorteil zu machen. Unabhängig davon wie alt Du bist – für neue Skills ist es nie zu spät. Dir gefällt Dein aktueller Job? Dann überleg Dir, wie Du diesen auch in Zukunft erfüllen kannst. Du möchtest Dich im Zuge der Digitalisierung umorientieren? Möglichkeiten dafür gibt’s genug – gerade jetzt, wo neue Berufsbilder entstehen, für die eine hohe Nachfrage besteht und gleichzeitig qualifizierte Arbeitskräfte fehlen.

  • 3. WELCHER ZUKUNFTSJOB PASST ZU MEINEM VORWISSEN?

    Du möchtest Dich weiterbilden, bist Dir aber noch unsicher, welche Weiterbildung für Dich die Richtige ist? Verständlich – denn das Angebot ist riesig und bekanntlich führt eine große Auswahl nicht gerade zu einer schnellen Entscheidungsfindung. Eine Lösung bietet unser Weiterbildungs-Check: Dieser schlägt Dir innerhalb weniger Minuten und auf Basis Deiner Angaben potenzielle Weiterbildungen vor, die genau zu Dir, Deinem Vorwissen und Deinen Zukunftsplänen passen. So wird Deine Auswahl passgenau eingeschränkt und erleichtert Dir die Entscheidung.

ZUKUNFT DER WEITERBILDUNG: DIGITALISIERUNG BRINGT FLEXIBILITÄT

Starre Unterrichtszeiten, feste Prüfungstermine und unflexibles Zeitmanagement gehören dank Digitalisierung im Weiterbildungsbereich der Vergangenheit an. Erwachsenenbildung muss darauf ausgelegt sein, dass sie sich einfach an den Alltag der Weiterbildenden anpasst. Und hier hat die Digitalisierung viel ermöglicht: Denn moderne Weiterbildungsinstitutionen bieten digitale Weiterbildungen an - für die Teilnehmenden heißt das: weiterbilden wann, wo und wie sie wollen. 

Doch welche konkreten Vorteile bringt die Digitalisierung für Weiterbildende? Bei uns an der IU Akademie sieht Weiterbildung und Digitalisierung so aus: 

FLEXIBILITÄT UND SELBSTBESTIMMUNG:

Deine Weiterbildung, Deine Regeln. Während der Weiterbildung bestimmst Du selbst, wann, wo und wie Du lernst oder Prüfungen schreibst. Genau so, wie es Dein Alltag zulässt. So bleibst Du maximal flexibel und unabhängig.

INNOVATION UND INTERAKTION:

Durch jahrelange Erfahrung im Bereich digitale Weiterbildung lernst Du an der IU Akademie optimal digital: Mit innovativen, interaktiven Skripten, Lern-App, Erklärvideos, Podcasts, Coaches und mehr. Welche Lernform am besten zu Dir passt, wählst Du.

UNTERSTÜTZUNG FÜR STRUKTUR:

Du lernst zwar online, aber nicht allein. Wir lieben und leben den persönlichen Kontakt zu unseren Teilnehmenden. Darum begleiten und motivieren wir Dich auf dem Weg zu Deinem Ziel ganz persönlich. Damit Du strukturiert am Ball bleibst.

PASSGENAUE ZEITMODELLE:

Du bestimmst Dein Lernpensum. Denn bei uns passt sich Deine Weiterbildung Deinen Lebensumständen an. Gerade wenn’s darum geht, Weiterbildung, Familie oder Job unter einen Hut zu bringen. Darum kannst Du Dich bei uns in Teil- oder Vollzeit weiterbilden.

KARRIERECOACHING UND STARTHILFE:

Mit Deiner Weiterbildung verfolgst Du ein Ziel: Bessere Jobchancen. Darum coachen wir Dich - ob in der Gruppe oder Individuell. Mit wöchentlichen Karriere-Sessions sowie monatlichen Karriere-Workshops und Einzel-Karrierecoachings.

ENTSCHEIDUNGSFREIHEIT BIS ZUM (AB)SCHLUSS:

Weiterbilden am Puls der Zeit heißt Entscheidungsfreiheit von A bis Z. Daher wählst Du selbst ob, wann und wo Du am Ende Deine Prüfung ablegen willst. Schreib Deine Prüfung live bei uns am Standort oder online, wo Du willst.

MIT ONLINE-WEITERBILDUNG ZUR CHANCENGLEICHHEIT

iu-akademie

Neben der enormen Flexibilität, die im Bereich Weiterbildung dank Digitalisierung möglich wird, fördert diese auch einen weiteren, wichtigen Aspekt: Die Chancengleichheit. Da Ungleichheit im Karriere-Kontext enorm vielschichtig ist, liegt der Fokus der folgenden Lösungsansätze auf Frauen und Müttern. Denn insbesondere Frauen können von den digitalen Lernangeboten profitieren. Sei es nach der Elternzeit oder zur allgemeinen Verbesserung von Aufstiegschancen und Karrieremöglichkeiten. Schließlich ist bekannt, dass auch bei gleicher Qualifikation Frauen gegenüber Männern noch immer benachteiligt sind - Stichwort: Gender-Pay-Gap. Mit Weiterbildung und Digitalisierung lassen sich die Hürden der Arbeitswelt zumindest teilweise überwinden. Zwar ist Weiterbildung mit Sicherheit nicht die einzige Lösung, um Gleichberechtigung herzustellen. Sie kann jedoch dazu beitragen, insofern Weiterbildungsinstitutionen die Bedürfnisse von Frauen erkennen und in den Vordergrund stellen.  

Überwindung des Stadt-Land-Problems:

Das Weiterbildungsangebot ist in Städten deutlich größer als auf dem Land. Da Menschen vor oder kurz nach der Familiengründung vermehrt aufs Land ziehen, erschwerte das die Möglichkeit während oder nach der Elternzeit eine Weitebildung zu machen. Online-Weiterbildungen und die Digitalisierung verändern das. Denn digitale, flexible Lernmodelle die zeit- und ortsunabhängig sind, lassen sich von überall aus wahrnehmen. 

Die Berufsrückkehr als Neuanfang:

Häufig stehen Frauen nach der Elternzeit vor der Frage, ob eine Rückkehr in den alten Beruf sinnvoll und zielführend ist. Daher bietet sich die Elternzeit und die Phase vor der Berufsrückkehr für Frauen und Mütter dafür an, eine berufliche Neuausrichtung anzustreben. Und durch eine Online-Weiterbildung mit gefragtem Know-how und neuen Skills in der Arbeitswelt 4.0 einen Job mit Zukunft und Ausstiegschancen zu erlangen.  

Familienalltag und Weiterbildung:

Da die Erziehungsarbeit häufig noch „Frauensache“ ist, bieten online Weiterbildungsangebote Müttern, die auf Flexibilität angewiesen sind, eine Chance auf Vereinbarkeit von Bildung und Familienleben. Denn digitale Weiterbildung schafft die Rahmenbedingungen, die eine gleichberechtigte Teilnahme ermöglicht. Weg von starren Unterrichtszeiten und Präsenzunterricht, hin zu Selbstbestimmung und Gestaltungsfreiraum.

Nichts verpasst – zusammengefasst:

Im Kontext Weiterbildung und Digitalisierung müssen zwei Seiten betrachtet werden. Zum einen die Rolle der Weiterbildung und des lebenslangen Lernens, um in der Arbeitswelt 4.0 mithalten zu können. Und zum anderen die neuen Möglichkeiten der Online-Weiterbildung, die durch die Digitalisierung möglich werden. Es zeigt sich deutlich, dass die Digitalisierung nur dann Jobchancen hervorbringt, wenn Arbeitnehmende mit dem Puls der Zeit gehen und lebenslanges Lernen als festen Bestandteil in ihr Berufsleben aufnehmen. Das Gute daran: Die Digitalisierung macht es Weiterbildungsinstitutionen möglich, flexible Online-Weiterbildungen anzubieten die für alle, unabhängig der Lebenssituation und des Wohnorts zu jeder Zeit zugänglich sind. Auf der einen Seite bedarf Digitalisierung also Weiterbildung, auf der anderen Seite wird Weiterbildung durch Digitalisierung leichter zugänglich.

Ich lebe in Innsbruck und bin Redakteurin an der IU Akademie. Ich liebe gute Magazine, das Schreiben und die Berge - ob im Sommer zum Wandern oder im Winter auf der Piste. Wenn es für mich mal nicht in die Natur geht, rolle ich auch gerne die Yogamatte aus oder tausche die Tastatur des Laptops gegen die Tasten am Klavier.
iu-akademie
Sinja Burgemeister
Autorin & Redakteurin IU Akademie
  • iu-akademie
    Weiter stöbern!

    Wissbegierig? Auf unserer Blog Startseite findest Du viele spannende Beiträge rund um die Themen Arbeitsmarkt-Trends, Zukunftsjobs und Weiterbildungs-News.  

  • iu-akademie
    Gleichberechtigt, gebildet, gefragt?

    Wir haben Berufsrückkehrer:innen befragt und wollten wissen, was sie vor ihrer Rückkehr ins Berufsleben beschäftigt. Vielleicht findest Du Dich in der ein oder anderen Situation selbst wieder. 

  • iu-akademie
    Deine Weiterbildung. In Elternzeit.

    Du bist in Elternzeit und interessierst Dich für eine Weiterbildung? Dann schau Dir unseren Artikel zu diesem Thema an. Gut zu wissen: Deine Weiterbildung in Elternzeit kann gefördert werden.  

AUSZEICHNUNGEN, AKKREDITIERUNGEN UND ZERTIFIZIERUNGEN

iu-akademie
iu-akademie
iu-akademie
iu-akademie
iu-akademie
iu-akademie

Copyright © 2022 | IU Internationale Hochschule - Alle Rechte vorbehalten

phone