Sophias Neuanfang: Von der Weiterbildung zum neuen Job

TIPPS | 6 MIN. LESEZEIT

10.11.2021
Autorin: Sinja Burgemeister

Interviewende: Miriam Meerfeld


Erfahrungsbericht: Weiterbilden mit der IU Akademie

„Lebenslanges Lernen gehört in jedem Fall dazu, wenn man in dieser schnelllebigen Arbeitswelt nicht den Anschluss verlieren möchte.“ – Sophia hat eine klare Vorstellung ihrer Karriereziele. Um diese zu erreichen, erkannte sie nach ihrer Kündigung, dass sie gewisse Skill-Gaps schließen muss, um den Job mit Zukunft zu bekommen, der sie auf Dauer glücklich macht. Sie entschloss sich daher an der IU Akademie die Weiterbildung L&D Manager-Specialist New Work zu machen, ist gerade dabei diese abzuschließen und erhielt noch während ihrer Weiterbildung eine Festanstellung als HR-Specialist in einem mittelständigen Unternehmen. Mit uns hat Sophia ihre Geschichte geteilt und uns erzählt, wie sie auf die Weiterbildung kam, wie ihr Alltag während der Weiterbildung aussah und welche Ziele sie noch in Zukunft verfolgt.  

iu-akademie

Die Erkenntnis: Weiterbilden für den Job mit Zukunft

IU Akademie: Liebe Sophia, wir gratulieren Dir zum neuen Job, den Du noch während Deiner Weiterbildung bei uns bekommen hast. Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, um mit uns über Dich, Deine Weiterbildung und Deine Ziele zu sprechen. Was hast Du beruflich vor Deiner Weiterbildung gemacht und was führte dazu, dass Du arbeitssuchend wurdest? 

Sophia: Ich war 10 Jahre in einer Digitalagentur und habe dort die letzten fünf Jahre im Employer Branding und in der Personalentwicklung gearbeitet. Dann kam Corona und damit die Kurzarbeit, bis es schließlich hieß, dass die Zusammenarbeit beendet werden soll. Es kam für mich alles völlig überraschend. Es gab eine neue Führungskraft, aber eine echte Antwort auf meine Frage „Warum?“ bekam ich nicht. Und das, trotz meiner langen Zugehörigkeit zum Unternehmen – das machte mir klar, dass man auch durch Umstrukturierungen und Führungskräftewechsel einen eigentlich sicheren Job verlieren kann. 

IU Akademie: Du bist Kauffrau für Marketing Kommunikation und hast ein abgeschlossenes Bachelor-Studium in Kulturwissenschaften. Worin lagen für Dich die größten Herausforderungen bei der Jobsuche? Und was hat Dich dazu motiviert, eine Weiterbildung zu machen? 

Sophia: Zuerst hat es mir den Boden unter den Füssen weggerissen, dass ich plötzlich ohne Arbeit dastand. Ich lebe allein und war in dieser Situation ganz auf mich gestellt. Ich hatte Angst davor nicht zu wissen wie es weitergehen und ich meine Miete bezahlen soll. Auch der Gang zur Agentur für Arbeit fiel mir schwer. Gleichzeitig habe ich mir aber zunehmend die Frage gestellt, was ich eigentlich wirklich machen möchte. Ich hatte das große Glück eine äußerst nette Beraterin bei der Agentur für Arbeit zu haben, die sehr verständnisvoll mit mir und meiner Situation umging. Das Schlimmste war für mich, dass es kaum Jobs gab, die für mich in Frage kamen. Ich wollte auch in der Nähe meines Heimatsortes bleiben und die COVID-19-Pandemie schien die Jobsuche nochmal zusätzlich zu erschweren. Durch Corona war der Arbeitsmarkt insbesondere für interne Stellen ohnehin sehr eingeschränkt. Und bei den wenigen Stellen, die angeboten wurden, stimmten häufig die Rahmenbedingungen nicht: Entweder war es zu weit zum Pendeln, oder es waren Stellen in Branchen, mit denen ich mich nicht identifizieren konnte. Oftmals waren auch die Kununu-Bewertungen zu schlecht. Die passende Unternehmenskultur zu finden, war für mich überaus wichtig. Auch fehlten mir zum Teil elementare Voraussetzungen, um der Ausschreibung gerecht zu werden. Ich dachte schließlich, dass mir etwas in meiner Ausbildung fehlt, um wieder langfristig ins Berufsleben zurückzukehren. Also fasste ich den Entschluss, mich weiterzubilden. 

Entscheidungshilfen: Förderung und Flexibilität

IU Akademie: Du hast dich dann für die Weiterbildung „L&D Manager-Specialist New Work” entschieden. Warum hast Du diese Weiterbildung gewählt? 

Sophia: Ich fand, dass die Weiterbildung an der IU Akademie die perfekte Kombination ist – sie ergänzte mein Wissen und meine Erfahrungen mit dem, was in meinem Lebenslauf noch fehlte. Mich interessiert das Thema New Work besonders. Ich glaube, dass die Gestaltung der Arbeitswelt von morgen uns alle etwas angeht und betrifft. 

IU Akademie: Durch die Arbeitslosigkeit wurde Deine Weiterbildung von der Bundesagentur für Arbeit zu 100% durch den Bildungsgutschein gefördert. Wie hast Du von dieser Förderungsmöglichkeit erfahren? Und wie bist Du auf die IU Akademie aufmerksam geworden?  

Sophia: Ich habe meine Beraterin gezielt auf eine Weiterbildung angesprochen und, dass diese meine Chancen auf dem aktuell sehr eingeschränkten Arbeitsmarkt sicherlich positiv beeinflussen würden. Sie hat mich dann über den Bildungsgutschein informiert und mich auf KURSNET verwiesen, wo alle geförderten Weiterbildungen der Agentur für Arbeit gelistet sind. Ich hatte die Aufgabe, mir in diesem Portal selbst eine Weiterbildung auszusuchen, die zu mir und meinem bisherigen Werdegang passt. Da habe ich dann die IU Akademie und ihr vielfältiges Weiterbildungsangebot entdeckt.  

IU Akademie: Warum hast Du Dich schlussendlich dafür entschieden, Deine Weiterbildung an der IU Akademie zu machen?  

Sophia: Bei all meinen Recherchen tauchte immer wieder die IU Akademie auf und mich hat das moderne Auftreten und die Webseite direkt angesprochen. Inhaltlich und optisch hatte ich das Gefühl, die IU Akademie passt einfach zu mir. Die Flexibilität war auch ein Grund, warum ich mich für die IU Akademie entschieden habe. Das kostenlose iPad hat mir das Lernen sehr erleichtert. Damit konnte ich auf dem Balkon sitzen oder es mit in den Zug nehmen und überall lernen. Jetzt, wo ich auch genau weiß, wie die Weiterbildung abläuft, würde ich mich auf jeden Fall wieder so entscheiden.

Der digitale Lernalltag: Selbstständig lernen mit System

IU Akademie: Wie sah Dein typischer Tagesablauf während der Weiterbildung aus? Was waren besondere Herausforderungen und wie hat Dich die IU Akademie dabei unterstützt, diese zu meistern? 

Sophia: Ich war fast ein Jahr zu Hause und es fiel mir anfangs schwer, wieder eine Routine in meinen Alltag zu bekommen. Der Einführungstag gleich am Anfang der Weiterbildung hat mir dabei jedoch sehr geholfen und ich wurde erstmal an den Online-Campus und alle wichtigen administrativen Dinge herangeführt. Da ich lange in einer Digitalagentur gearbeitet habe, war das für mich erstmal nichts Ungewöhnliches. Die Daily Check-ins habe ich nur am Anfang genutzt. Ich arbeite gerne selbstständig und allein. Aber ich hatte immer das Gefühl, jederzeit an den Lerncoachings teilnehmen zu können, wenn ich mal eine Frage habe. Meine Herausforderung war wieder eine tägliche Routine und einen Lernrhythmus zu bekommen. Das hat dann aber doch alles schnell wieder geklappt. 

IU Akademie: War digitales Lernen für Dich eine neue Erfahrung? Wie bist du mit dieser Form der Weiterbildung zurechtgekommen? Welche Lernformate habe Dir am meisten geholfen?  

Sophia: Ich habe vorher noch nie digital gelernt, aber nach dem Einführungstag war eigentlich alles selbsterklärend. Am liebsten habe ich mit dem Skript gearbeitet. Da baut alles aufeinander auf und ich finde es super, weil wichtige Begriffe bereits hervorgehoben sind. Nach jeder Lektion gehe ich dann alle Videos zum jeweiligen Thema durch - das ist ein gutes Sum-Up für mich. Die größte Belohnung ist für mich, wenn ich die Lernzielkontrollen durchgehe und die Fragen richtig beantworten kann. 

IU Akademie: Was würdest Du anderen, die aktuell in Deiner Situation vor der Weiterbildung sind, raten?  

Sophia: Ich finde es total in Ordnung, wenn man auch erstmal hilflos ist. Dann sollte man sich aber schnell fragen, was man wirklich machen möchte. Mir hat es geholfen zu recherchieren und zu schauen, was es überhaupt für neue Möglichkeiten gibt. Man sollte auch die Eigeninitiative ergreifen und proaktiv den Kontakt zur Arbeitsagentur suchen. Die Weiterbildung war in jedem Fall die richtige Wahl. Ich habe die IU Akademie auch schon einer Freundin weiterempfohlen.

iu-akademie

Auf Erfolgskurs: Weiterbildung und Jobantritt

IU Akademie: Du hast bereits kurz nach Beginn Deiner Weiterbildung eine Festanstellung als HR-Specialist in einem mittelständigen Unternehmen gefunden – herzlichen Glückwunsch! Erzähle uns, wie es dazu gekommen ist.  

Sophia: Ich habe die ganze Zeit die Augen nach einem neuen Job offengehalten. Als ich mit der Weiterbildung anfing, hatte ich schon bald ein erstes Jobinterview. Die Weiterbildung ist von meinem neuen Arbeitgeber sehr positiv aufgenommen worden und besonders meine Ausrichtung New Work kam sehr gut an. Man ist auch insgesamt viel selbstbewusster in Bewerbungsgesprächen und steht mit breiteren Schultern da, wenn man sich nicht direkt aus der Arbeitslosigkeit heraus bewirbt. Das war gut für mein Selbstbewusstsein, aber auch ein überzeugendes Argument im Bewerbungsgespräch. 

IU Akademie: Wie geht es nun mit Deinem neuen Job und der Weiterbildung weiter? Wirst Du die Weiterbildung trotzdem beenden?  

Sophia: Ich war sehr erleichtert, als ich hörte, dass ich die Weiterbildung an der IU Akademie kostenlos verlängern und beenden darf. Mein neuer Arbeitgeber findet das auch gut und hofft von meinem neuen Wissen profitieren zu können. Es wird vielleicht zeitlich eine Herausforderung sein, aber ich glaube, ich bin motiviert und ehrgeizig und werde meine Weiterbildung auch neben meinem neuen Job erfolgreich beenden. 

IU Akademie: Rückblickend betrachtet – was hat Dir an der IU Akademie am besten gefallen? Und was war Dein persönliches Erfolgsrezept in Sachen digitales Lernen? 

Sophia: Für mich ist das Beste, dass ich immer und überall lernen kann. Ich fand gut, dass ich, wann immer ich irgendeine Frage hatte, sofort eine Rückmeldung bekommen habe. Ich habe mich immer sehr gut aufgehoben gefühlt. Wichtig finde ich auch sich selbst einen Lernplan zu machen und sich eine entsprechende Atmosphäre zu schaffen. Dass man z.B. den Fernseher aus lässt und statt sich auf die Couch zu setzen bewusst den Tisch wählt, die Materialen bereitlegt und einen festen Arbeitsplatz hat. 

IU Akademie: Was sind - nach den Erfolgen der letzten Zeit - Deine größten Ziele/Wünsche für Deine (berufliche) Zukunft?  

Sophia: Für mich ist es beruflich wichtig, eine Expertin in meinem Bereich zu sein und auch so wahrgenommen zu werden. Ich brauche keinen bestimmten Titel, ich möchte aber das Hintergrundwissen haben, das für meine Branche wichtig ist und mich weiterbringt. Ohne die IU Akademie hätte ich dieses Wissen nicht. Lebenslanges Lernen gehört in jedem Fall dazu, wenn man mithalten möchte. Es ist nicht mehr wegzudenken in einer Welt, die sich so schnell weiterentwickelt. 

Nichts verpasst – zusammengefasst:

Sophia hat unverschuldet und plötzlich ihren Job verloren, den Kopf nicht in den Sand gesteckt und erkannt, dass sie lebenslanges Lernen auf ihrem Karriereweg weiterbringt. Sie ergriff selbst die Initiative, fand über KURSNET die IU Akademie und machte bei uns die - mit dem Bildungsgutschein geförderte - Weiterbildung L&D Manager-Specialist New Work. Noch während der Weiterbildung fand sie einen Job als HR-Specialist in einem mittelständigen Unternehmen. Für die IU Akademie würde sie sich heute immer wieder entscheiden - insbesondere aufgrund der Kombination aus Flexibilität und Struktur: Von jedem Ort aus lernen zu können, und dennoch dank der Lernkontrollen nie den Anschluss zu verlieren. Auf der Zielgeraden ihrer Weiterbildung macht sich Sophia auch Gedanken über die Zukunft und möchte weiterhin daran arbeiten, zur Expertin in ihrem Bereich zu werden. Möglicherweise sogar mit einem anschließenden Masterstudium an der IU Internationale Hochschule.

Meine Heimat ist die Ostsee, wann immer ich also Zeit zum Nachdenken oder einfach nur eine kleine Auszeit brauche, ist das Meer genau der richtige Ort für mich. Durchatmen und Kraft tanken, danach kann es wieder mit dem Alltag weitergehen - am liebsten mit meinen Herzensmenschen an der Seite, denn dann macht alles gleich nochmal doppelt so viel Spaß: Ins Kino gehen, Musik hören, kreativ werden oder einfach lecker essen und gute Gespräche führen.
Sophia Heinecke
Weiterbildende der IU Akademie & HR-Specialist
Ich bin in Düsseldorf geboren und aufgewachsen. Mich begeistert, wie flexibel und einfach Bildung heute für alle zugänglich ist und wie vielfältig neue Karrierewege sein können. In meiner Freizeit besuche ich regelmäßig Kunstausstellungen, liebe Live-Musik und reise so oft und weit ich kann.
Miriam Meerfeld
Karriereberaterin IU Akademie
Ich lebe in Innsbruck und bin Redakteurin an der IU Akademie. Ich liebe gute Magazine, das Schreiben und die Berge - ob im Sommer zum Wandern oder im Winter auf der Piste. Wenn es für mich mal nicht in die Natur geht, rolle ich auch gerne die Yogamatte aus oder tausche die Tastatur des Laptops gegen die Tasten am Klavier.
Sinja Burgemeister
Autorin & Redakteurin IU Akademie
Weiter stöbern!

Wissbegierig? Auf unserer Blog Startseite findest Du viele spannende Beiträge rund um die Themen Arbeitsmarkt-Trends, Zukunftsjobs und Weiterbildungs-News.  

Deine Weiterbildung. In Elternzeit.

Du bist in Elternzeit und interessierst Dich für eine Weiterbildung? Dann schau Dir unseren Artikel zu diesem Thema an. Gut zu wissen: Deine Weiterbildung in Elternzeit kann gefördert werden.  

Deine Weiterbild. Wird gefördert.

Du bist derzeit arbeitssuchend? Dann wird Deine Weiterbildung an der IU Akademie bis zu 100% gefördert. Und zwar mit dem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit. Wie das geht? Erfährst Du hier.

Auszeichnungen, Akkreditierungen und Zertifizierungen
AZAV/HZA
eLearning Award
Staatlich anerkannte Hochschule
TÜV Süd Zertifikat Klimaneutralität
CHE Ranking
AACSB